IEG-GZB



This page is also available in the following languages: 
Diese Seiten sind optimiert für Netscape 4.0 und einer Auflösung von 800x600 

Einsatzmöglichkeiten

Das IEG-GZB-Verfahren ist ein in-situ Verfahren zur Sanierung der wassergesättigten Bodenzone. Es wird hauptsächlich bei Grundwasserverunreinigungen mit flüchtigen Schadstoffen eingesetzt, kann jedoch auch mit anderen chemischen, physikalischen oder biologischen Behandlungsverfahren kombiniert werden.

Verfahrensbestandteile

Zum Verfahren gehören ein der Verunreinigung angepaßter Sanierungsbrunnen, eine oder mehrere Unterwasserpumpen, eine in einer Brunnenstube befindliche Reinigungseinheit, ein oberirdisches Unterdruckaggregat sowie ein Abluftreinigungssystem.
 
 






Vorteile der in-situ Sanierung mittels IEG-GZB


Der IEG - GZB ist durch verschiedene Schutzrechte der IEG Industrie-Engineering-GmbH, D-72770 Reutlingen, geschützt.
 
 
 
 
 
 
 
 

home up


 
Last Update:
Donnerstag, 6. Mai 1999
Design by
Steffen Bock Weiland and Roland Kühne
WADI.com  mail